f Ich singe dir mit Herz und Mund Ich singe dir mit Herz und Mund
Paul Gerhardt, 1653

Ich singe dir mit Herz und Mund,
Herr, meines Herzens Lust,
Ich sing' und mach' auf Erden kund,
Was mir von dir bewußt!

2. Ich weiß, daß du der Brunn der Gnad'
Und ew'ge Quelle sei'st,
Daraus uns allen früh und spat
Veil Heil und Gutes fleußt.

3. Was sind wir doch, was haben wir
Auf dieser ganzen Erd',
Das uns, o Vater, nicht von dir
Allein gegeben werd'?

4. Wer hat das schöne Himmelszelt
Hoch über uns gesetzt?
Wer ist es, der uns unser Feld
Mit Tau und Regen netzt?

5. Wer wärmet uns in Kält' und Frost?
Wer schützt uns vor dem Wind?
Wer macht es, daß man Öl und Most
Zu seinen Zeiten find't?

6. Wer gibt uns Leben und Geblüt>
Wer hält mit seiner Hand
Den güldnen, edlen, werten Fried'
In unserm Vaterland?

7. Ach Herr, mein Gott, das kommt von dir,
Und du mußt alles tun.
Du hältst die Wach' an unsrer Tür
Und läßt uns sicher ruhn.

8. Du nährest uns von Jahr zu Jahr,
Bleibst immer fromm und treu
Und stehst uns, wenn wir in Gefahr
Geraten, treulich bei.

9. Du füllst des Lebens Mangel aus
Mit dem, was ewig steht,
Und führst uns in des Himmels Haus,
Wenn uns die Erd' entgeht.